Oberflächenveredelung

logo keller modellbau

Oberflächenveredelung

  • Sie benötigen Prototypen mit verbesserten Oberflächen- Funktionen?
  • Sie wünschen farbige Bauteile entsprechend Ihren Farbangaben?
  • Sie erfordern hoch präzise Oberflächenbeschaffenheiten bei Ihren Modellen?

Prototypen, Modelle und Bauteile in Kleinserie erhalten mit den Verfahren und Technologien von Keller Modellbau eine veredelte Oberfläche in höchster Qualität

Da viele der von uns gefertigten Modelle eine wesentliche Entscheidungsgrundlage für die spätere Serienproduktion darstellen kommt der perfekten Oberfläche eine große Bedeutung zu. Die Oberflächenveredelung zeichnet sich durch die sehr bedeutende ästhetische Veredelung, sowie durch die funktionale Eigenschaftsveränderungen der Werkstücke aus.
Obeflöchenveredelung

Was ist Oberflächenveredelung?

Die Oberflächenveredelung fasst verschiedene Verfahren und Technologien zusammen, die die Oberflächeneigenschaften von gefertigten Bauteilen und Modellen modifizieren können. Wir ermöglichen die Verbesserung von Oberflächen- Funktionen von Prototypen, sowie von Bauteilen in Kleinserie. Beispielsweise kann ein Verschleißschutz oder ein Korrosionsschutz zur Optimierung der Bauteile führen. Außerdem bieten wir durch unsere Oberflächenbehandlung eine optische, bzw. ästhetische Veredelung der Oberflächen. Es können z.B. glänzende Lackierungen, Logos und vieles mehr auf Ihre Bauteile aufgebracht werden.

Welche Merkmale und Vorteile hat die Oberflächenveredelung?

Die Oberflächenveredelung bieten wir bei Keller Modellbau als ein Verfahren an, das sich an unsere Leistungen wie Rapid Prototyping (Selektives Lasersintern (SLS), Polyjet- Verfahren (PJM), Metall- Laserschmelzen, Vakuumguss) und CNC- Fräsen anschließen lässt. Ein zentrales Merkmal der Oberflächentechniken ist die Möglichkeit, dass gefertigte Modelle und Prototypen zusätzliche Funktionen erhalten können. Wenn beispielsweise bei Bauteilen verbesserte Oberflächeneigenschaften wie ein Korrosionsschutz gefordert wird, bieten wir durch unsere Oberflächenveredelung entsprechende Lösungen an. Weitere Optimierungen hinsichtlich der Funktionen von Oberflächeneigenschaften können sich z.B. auf eine Temperaturbeständigkeit oder eine Widerstandsfähigkeit beziehen.
Ein bedeutender weiterer Vorteil der Oberflächenbehandlung liegt in der Möglichkeit die Bauteile optisch zu veredeln und damit die ästhetischen und dekorativen Eigenschaften zu verbessern. Lackierungen können anschließend an das geeignete Herstellungsverfahren für Ihren Prototypen auch optisch eine täuschend echte Verwirklichung gewährleisten. Wir ermöglichen insbesondere durch die Kombination unser Finishing- Verfahren hoch präzise Oberflächen aller gefertigten Bauteile – egal ob Bauteile eines unserer Rapid Prototyping- Verfahren oder des CNC- Fräsens. Ausgehend von ihren Anforderungen an den Glanzgrad und die Farbangaben veredeln wir die Oberflächen der Modelle.
Wir beraten Sie gerne zu den jeweiligen Merkmalen unserer Leistungen der Oberflächenveredelung. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Wo kann die Oberflächenveredelung Anwendung finden?

Die Oberflächenveredelung findet Ihre Anwendung im Anschluss an die Fertigungsprozesse und Leistungen von Keller Modellbau. Oberflächenbehandlungen werden eingesetzt um die gewünschten Designs und perfekte Oberflächen mit entsprechenden Eigenschaften – optisch und funktional – zu erhalten. Die Oberflächen der Prototypen spielen eine entscheidende Rolle bei der Bewertung von Design, Form und Funktion. Deshalb ist die Oberflächenbehandlung als Abschluss unserer vielfältigen Fertigungsprozesse von besonderer Bedeutung.
Mit unseren vielfältigen Leistungen ermöglichen wir bei Keller Modellbau die Verwirklichung Ihrer individuellen Anforderungen an die Oberflächen der Bauteile. Die Oberflächenbeschichtung dient insbesondere dazu, bei jedem Bauteil die bestmöglichen Qualitäten zu erzielen. Selbstverständlich achten wir darauf, dass der gesamte Fertigungsprozess auf die Anforderungen der Oberfläche abgestimmt werden. Beispielsweise dient eine optimale Positionierung des Bauteils in der Lasersinter- Maschine (SLS- Verfahren) bereits zu einer effizienten Verarbeitung der Oberfläche.
Wenn besonders exakte Anforderungen an Oberflächen bestehen, beispielsweise bei der Herstellung von Urmodellen für das Vakuumguss- Verfahren, so ermöglichen wir präzise Lösungen passend zum jeweiligen Fertigungsverfahren. Der Verschluss herstellungsbedingter Poren beim SLS- Verfahren ist ein weiterer Anwendungsbereich unserer Oberflächenveredelungen. Diese Poren entstehen aufgrund der bereits kleinstmöglichen Größe der Pulverkörner. Der Verschluss kann z.B. durch Lackieren und Polieren erfolgen.
  • Lackierungen entsprechend Ihrer Farbangaben und Farbmuster
  • Restloses Entfernen von Stützstrukturen
  • Verbesserung Oberflächen- Funktionen (z.B. Korrosionsschutz, Widerstandsfähigkeit)
  • Verwirklichung von Designs mit Glanzgrad
  • Verschluss herstellungsbedingter Poren bei SLS- Bauteilen
  • SLS- Bauteile entsprechend Ihrer Farbangaben ohne Materialauftrag
Sprechen Sie mit uns über die geeignete Oberflächenveredelung für Ihre Anforderungen. Wir unterbreiten Ihnen ein passendes Angebot. Kontakt

Verfahren und Technologien der Oberflächenveredelung

• Lackieren

Wir lackieren entsprechend Ihren Farbangaben und Farbmustern die Bauteile in unserer internen Lackierabteilung. Damit eine Lackierung in höchster Qualität erzielt werden kann, gehen dem Lackieren häufig andere Oberflächentechniken voraus, wie z.B. das Schleifen. Nach einer intensiven Reinigung erfolgt schließlich die individuelle Lackierung des Bauteils. Das Lackieren ermöglicht die Verbesserung von dekorativen Eigenschaften der gefertigten Modelle. Ist der Prototyp komplett getrocknet, können sich weitere Oberflächenbeschichtungen, wie beispielsweise das Infiltrieren oder die Laserbeschriftung anschließen.


Folgende Lacke werden in unserer internen Lackierabteilung verarbeitet:
  • Softouch
  • Chrom
  • Metalliclacke
  • Strukturlacke, z.B. Erodierstruktur
  • Hochglanzlacke
  • Mattlacke
Lackieren

• Strahlen

Das Strahlen als eines unserer Oberflächenveredelungen ist ein mechanischer Prozess, welches die Oberflächen reinigt oder auch für weitere Verarbeitungen vorbereiten kann. In unserer Strahlanlage ermöglicht unterschiedliches Strahlgut die passende Verarbeitung von Körnungen entsprechend der gewünschten Anforderungen. Auf Wunsch ermöglichen wir die Verarbeitung von nahezu allen Körnungen.

• Einfärben

Das Einfärben als ein speziell entwickeltes Verfahren hat die Besonderheit, dass ein Farbgebung ohne Materialauftrag stattfindet. Des Weiteren werden die Eigenschaften der Bauteile nicht verändert. Das Einfärben findet insbesondere bei Bauteilen Anwendung, die durch das SLS- Verfahren hergestellt wurden. Das Bauteil wird bei dieser Oberflächenbehandlung vollständig in die gewünschte Farbe getaucht. Auf diese Weise kann jede Fuge und Spalte sorgfältig erfasst werden ohne eine Beschichtung zu erhalten. Das Einfärben kann mit unseren Oberflächenveredelungen Chemisch Glätten, Gleitschleifen und Infiltrieren kombiniert werden.

• Bedampfen

Das Bedampfen als Leistung unserer Oberflächenbeschichtung erzeugt Bauteile, die nach der Bedampfung völlig identisch in Chromoptik erstrahlen. Maßgeblich ist dabei zunächst ein exaktes Finishing und eine präzise Vorbereitung der Oberflächen. Damit eine besonders glatte Beschichtung mit einem hohen Reflexionsgrad erzielt werden kann, können wir nach Bedarf in unserer internen Lackierabteilung eine Grundlackierung anbringen. Das Bedampfen kann seine Anwendung beispielsweise bei Reflektoren (Spiegelbeschichtungen) finden.

• Bedrucken

Wunschgemäß werden Ihre Modelle und Prototypen mit Beschriftungen, Schriftzügen oder Logos veredelt. Wir bieten hierfür die jeweils passenden Druckverfahren für unterschiedliche Anforderungen an kleinste Abbildungen auf Prototypen wie auch Logos für Bauteile in Kleinserie mithilfe von Sieb-, Tampon- und Digitaldruck.
KellerModellbau Bedruckung Beleuchtung 300x200

• Laserbeschriftung

Nach Belieben können die Modelle und Prototypen mit von Ihnen gewünschten Beschriftungen, Gravuren oder Logos mit Hilfe der Lasertechnologie seriennah dargestellt werden. Bei der Laserbeschriftung bestehen eine große Vielfalt an Umsetzungsmöglichkeiten, da unterschiedlichste Gravuren auf den verschiedensten Konturen angebracht werden können. Zudem ist die Laserbeschriftungen besonders widerstandsfähig gegenüber Umwelteinflüssen.

•Gleitschleifen / Trowalisieren

Das Gleitschleifen, bzw. Trowalisieren zählt zu den trennenden Verfahren der Oberflächenveredelung. Es findet seine Anwendung insbesondere bei Bauteilen aus Metall. Beim Gleitschleifen befindet sich in einem rotierenden Gefäß Schleifkörper. Durch die Bewegung der Schleifkörper werden die Oberflächen je nach Anforderung geglättet und entgratet.

• Chemisches Glätten

Chemisches Glätten findet als eine Technologie unserer Oberflächenveredelung bei Bauteilen aus Kunststoff Verwendung, die mit dem SLS- Verfahren gefertigt wurden. Die Oberflächen der Prototypen können je nach Anforderung in verschiedenen Stärken geglättet werden. Bei diesem Verfahren findet bei den SLS- Bauteilen an der obersten Schicht eine Verflüssigung und neue Anordnung der Pulverteilchen statt. Durch diese Veränderung entstehen Oberflächen, die geglättet sind und eine glänzende Schicht aufweisen. Die Prototypen haben im Anschluss an dieses Verfahren des Weiteren den Vorteil, dass sie resistenter gegenüber Schmutz sind.

• Wärmebehandlung

Die Wärmebehandlung zielt insbesondere auf die Verbesserung der Funktionen von Bauteilen ab. Die Werkstoffeigenschaften können bei der Metallveredelung mithilfe dieses Verfahrens hinsichtlich des Härtegrades, Widerstandsfähigkeit oder Temperaturbeständigkeit verbessert werden. Zur Wärmebehandlung zählen unterschiedliche Leistungen, die teilweise in einen bestimmten Prozess eingebunden sind.
Beim Härten werden die Bauteile zunächst auf eine spezifische Temperatur hin erwärmt und nach einer kurzen Zeitspanne abgeschreckt. Das Härten zählt deshalb wie auch das Vergüten zu den thermischen Wärmebehandlungen. Durch das Härten als Metallveredelung können insbesondere die Widerstandsfähigkeiten von Bauteilen verbessert werden. Das Vergüten erfolgt im Anschluss an das Härten durch Anlassen der Bauteile aus Stahl. Es wird angewandt wenn die Bauteile eine hohe Festigkeit und geringe Rissbildung erfordern.

Das Nitrieren erfolgt durch eine Zufuhr von Stickstoff und erzielt ebenfalls eine Härtung der Oberfläche. Es findet seine Anwendung bei Bauteilen aus Stahl, die eine Temperaturbeständigkeit erfordern. Sie können des Weiteren vor der Wärmbehandlung vollständig gefertigt werden, da keine weitere Verformung stattfindet.

• Infiltrieren

Bei der Infiltration werden Bauteile ohne Materialauftrag und Beschichtung flüssigkeitsdicht versiegelt. Dadurch wird die Porosität und Festigkeit des Werkstoffes beeinflusst. Die Bauteile werden in ein bestimmtes Infiltrat, z.B. Epoxidharz oder Acryl getaucht, sodass die Versiegelung auch an schwer zugänglichen Stellen stattfindet. Beim Infiltrieren können die Harze in die Zwischenräume der Pulverkörner gelangen und sorgen auf diese Weise für verbesserte Eigenschaften. Diese Veredelung findet besonders Anwendung bei Bauteilen, die durch das Selektive Lasersintern (SLS-Verfahren) hergestellt wurden. Das Epoxidharz ist zunächst farblos, es besteht aber die Möglichkeit das Infiltrieren mit dem Einfärben zu kombinieren.

• Polieren / Schleifen

Das Polieren und Schleifen werden als Leistungen unserer Oberflächenveredelung je nach Anforderung zur Aufbereitung von Oberflächen angewandt. Ihrem Wunsch entsprechend polieren wir mechanisch gefertigte oder additiv mittels Rapid Prototyping- Verfahren hergestellte Bauteile auf Hochglanz auf.

Sollte es nicht Hochglanz sein, können wir von Keller Modellbau mit Hilfe von verschiedenen Schleiftechniken ein Schliffbild in höchster Qualität aufbringen. Das Schleifen findet insebesondere bei Bauteilen aus Plexiglas, Edelstahl und Aluminium seine Anwendung.
Polieren PMMA
Polieren PMMA

• Pulverbeschichten

Das Beschichten mit Pulverlack als Oberflächentechnologie erzielt eine widerstandsfähige Schutzschicht. Durch den Einbrennvorgang werden Pulverpartikel zu einer festen Schicht verbunden. Die Oberflächen können Ihrem Wunsch entsprechend unterschiedliche Strukturen und Farben erhalten.

• Eloxieren

Das Eloxieren als Oberflächenveredelung bezeichnet ein Verfahren, bei dem elektrochemisch eine Oxidschicht hergestellt werden kann. Das Eloxieren kann bei Bauteilen aus Aluminium Anwendung finden, die eine Schutzschicht gegen mechanische und witterungsbedingte Einflüsse erhalten sollen. Das Eloxieren kann Strukturen von Vorbehandlungen (z.B. Schleifen, Polieren, Strahlen) erhalten. Des Weiteren kann aus einer vielfältigen Farbauswahl gewählt werden.
Sie sind hier:

+49 (0) 7326 5200

+49 (0) 7326 5547

Im Riegel 2
Industriegebiet
73450 Neresheim
Germany

© 2019 Keller Modellbau

Kontakt
Keller Modellbau
Im Riegel 2
Industriegebiet
73450 Neresheim
Germany
Username:

HerrFrau


Absenden