Polyjet Verfahren

2K-Prototypen mit der Polyjet-Matrix-Technologie der Connex 500™

Schnelle und einfache Herstellung anspruchsvoller 2K Bauteile im 3D-Druck

Das Polyjet-Verfahren stellt die Königsklasse des 3D-Drucks dar. Mit dieser ausgereiften Technologie können Modelle aus zwei Komponenten mit unterschiedlichen mechanischen und physikalischen Eigenschaften in einem einzigen Arbeitsgang hergestellt werden.

Wegen der technischen Ausstattung hat sich Keller Modellbau für die Connex 500™ von Stratasys entschieden. Diese Technologie bietet eine große Bandbreite an unterschiedlichen Möglichkeiten. Auf Grund der Zweikomponententechnologie kann einerseits mit variablen Shorehärten gebaut werden und andererseits ist die Kombination von harten und weichen Komponenten in einem Bauteil möglich.

Mehrere Baumodi stehen zur Verfügung: von 0,016 mm Schichtstärke im High-Quality Printverfahren bis zur Schichtstärke von 0,030 mm im HighSpeed- und Digital Printverfahren, in dem mehrere Materialien (2K) gedruckt werden.

Die Kombination aus Effizienz und Präzision

Auf der großformatigen Bauplattform mit den Maßen 500 x 400 x 200 mm lassen sich entweder große Einzelteile drucken, gleichzeitig mehrere Einzelstücke oder Kleinserien. Zusätzlich könen Prototypenwerkzeuge hergestellt werden, die für das Herstellen von kleinen Serien genutzt werden können.

Merkmale / Vorteile:

  • Hochauflösende 16 Mikron Schichten
  • garantieren glatte Oberflächen und feine Details
  • Wirklichkeitsgetreue Simulation von Endprodukten
  • Kombination verschiedener Materialien - verschiedene Shorehärten
  • Mehrkomponenten Bauteile in einem Bauprozess
  • Transparente Bauteile
  • hohe Bauteilgenauigkeit

Anwendungsgebiete:

  • Zweikomponentenmodelle
  • Dichtungen, Schläuche
  • Stoßgedämpfte Bauteile
  • Transparente Bauteile
  • Biomedizinische Bauteile
  • Urmodelle im Vakuumguß
  • Tanks, Flaschen

Materialien und Eigenschaften:

Bei der PolyJet-Matrix-Technologie werden neue Verbundmaterialien erstellt. Die unterschiedliche Photopolymer-Modellmaterialien werden gleichzeitig und in Kombinationen aufgebracht. Es entstehen so genannte Digital Materials™, die verschiedene gewünschte mechanische und physikalischen Eigenschaften aufweisen. Die Düsen tragen in 16- Mikron- Schichten die beiden Modellmaterialien auf die entsprechende Position auf. Die Schicht wird sofort nach dem Druckvorgang mit UV-Licht vollständig ausgehärtet.

Oberflächenveredelung:

Je nach Anforderung werden die Oberflächen mit viel Fingerspitzengefühl und Erfahrung seriennah veredelt. mehr
  • Lackieren
  • Füllern
  • Schleifen

Datentransfer:

Der Datentransfer ist rund um die Uhr problemlos via ODETTE oder Datentransferprogramme möglich. Selbstverständlich erhalten Sie nach Absprache Ihre individuellen Benutzerdaten sowie Ihr zugehöriges Passwort. Keller Modellbau garantiert absolute Diskretion und Geheimhaltung.
Wir sind bestens auf die Übernahme Ihrer Konstruktionsdaten eingerichtet und können dementsprechend alle gängigen Datenformate bearbeiten.

316
317
Sie sind hier:

+49 (0) 7326 5200

+49 (0) 7326 5547

Im Riegel 2
Industriegebiet
73450 Neresheim
Germany

© 2017 Keller Modellbau